//auswertung.webwerkstatt-rs.de/piwik.php?idsite=3

Hinweise zur Reinigung

4Es geht meist blitzschnell.

Schon ist eine Mauer, Fahrzeugwand oder Haustür mit Farbe verschmiert.

 

 

Eine echte Alternative zur schnellen Entfernung gibt es leider nicht, denn verbleibende Farbschmierereien ziehen rasch neue nach sich. Die Beseitigungskosten steigen weiter und zugleich signalisiert der geduldete Farb-Vandalismus die einsetzende Verwahrlosung ganzer Straßenzüge.

Nur durch schnelle Anzeige und Reinigung können mögliche Schadenersatzforderungen konkretisiert werden und Farbschmierer abgeschreckt werden. Denn die Täter treibt eine fehlgeleitete Sehnsucht: Sie wünschen sich die dauerhafte Zurschaustellung ihrer Machwerke. Diese Hoffnung sollte nicht aufgehen - zum Nutzen für uns alle!

Untergrund, Reinigungs- und Präventionsmittel müssen aufeinander abgestimmt sein. Wer Farbschmierereien entfernen will, braucht fachmännischen Rat. Ohne ihn verfehlen die Bemühungen oft die gewünschte Wirkung. Die Fassade mag zwar sauber sein, die eingesetzten Reinigungs- und Präventionsmittel schädigen sie aber möglicherweise, ohne dass es sofort bemerkt wird. Die nachfolgenden Hinweise sollen Ihnen helfen, Bauschäden zu vermeiden.

Bevor Sie gegen Farbschmierereien vorgehen, ist zu klären:

  • aus welchem Material die besprühte Fläche besteht,
  • in welchem Zustand sich die Fläche befindet (Verwitterung, Umwelteinflüsse, Vorbehandlung),
  • welches Material der Sprayer benutzt hat (Sprühlack, Autolack, Filzstifte etc.).

Wir machen mit

Haus und Grund Kiel

Baugenossenschaft Mittelholstein eG

Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung in der Landeshauptstadt Kiel e.V.

news

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet. Wenn Sie mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf den Button "Mehr Informationen". Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.