//auswertung.webwerkstatt-rs.de/piwik.php?idsite=3

Tipps für Lehrkräfte

13Der Timo hat sich in den letzten Wochen sehr stark verändert!

Er kommt müde in die Schule und kann dem Unterricht kaum noch folgen!

 

Sollten Sie Graffiti im Kunstunterricht thematisieren, sprechen Sie auch über die Folgen des illegalen Graffiti.

  • Jugendliche, die sich für Graffiti begeistern, sollte auch die damit verbundenen Risiken kennen.
  • Bevor Sie ein Graffiti-Projekt initiieren, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beratenSie gerne.
  • Das Einstiegsalter der Sprayer liegt bei etwa 13 bis 14 Jahren. Solange die Jugendlichen noch nicht zu sehr mit der illegalen Graffiti-Szene verwurzelt sind, ist die Aufklärung über die Risiken und Gefahren besonders Erfolg versprechend.
  • Seien Sie kritisch, wenn Ihnen ein Schüler zusichert, er würde nur legal sprühen. Klären Sie ihn über die Gefahren des illegalen Graffiti auf.
  • Sollten Ihnen in Schulbüchern oder Heften Graffiti-Schriftzüge auffallen, schauen Sie sich das schulische Umfeld an. Vermutlich werden Sie diese TAGs in der Schule oder der näheren Umgebung wiederfinden.
  • Sprechen Sie mit dem betreffenden Jugendlichen und zeigen Sie, dass Ihnen das Handeln aufgefallen ist. Setzen Sie die Eltern in Kenntnis. Vielleicht führen Sie ein Gespräch mit Eltern und dem Jugendlichen, zu dem Sie auch einen Vertreter des Allgemeinen Sozialdienstes (ASD) hinzuziehen können. Entscheidend ist ein rasches Handeln.
  • Setzen Sie angekündigte Konsequenzen gegenüber den betroffenen Jugendlichen durch. Lassen Sie beispielsweise den Jugendlichen seine TAGs wieder entfernen.
  • Sprayer malen ihre Graffiti nur dort, wo sie lange sichtbar bleiben. Dort wo ein illegales Graffiti nicht entfernt wird, folgen schnell weitere Bemalungen. Starten Sie eine Aktion "sauberer Schulhof" und lassen Sie Schmierereien an der Schule durch Schülerinnen und Schüler umgehend entfernen. Übertragen Sie beispielsweise die Verantwortung für die Reinigung auf Projektgruppen. Durch die Übernahme der Verantwortung werden sich die Schüler in punkto Sauberkeit stärker mit der Schule identifizieren und eine soziale Kontrolle übernehmen.
Nutzen Sie unsere Präventionsangebote oder schalten Sie auf der Homepage Ihrer Schule einen Link zu www.klarschiff-kiel.de.

Unterrichtskonzept 2 - Kurzdisposition
Präventionsunterricht an Schulen für 7. und 8. Klassen Nutzen Sie die Möglichkeit, das Thema im Unterricht zu behandeln. Ein Team von Fachleuten (Jugendsozialarbeit und Polizei) bietet auch für Ihre Schule Unterrichtseinheiten auf Basis der hier dargestellten Konzepte an. Buchen Sie hier für Ihre Schule Unterrichtseinheiten.

Unterrichtskonzept 3 - Kurzdisposition
Präventionsunterricht an Schulen für 7. und 8. Klassen Nutzen Sie die Möglichkeit, das Thema im Unterricht zu behandeln. Ein Team von Fachleuten (Jugendsozialarbeit und Polizei) bietet auch für Ihre Schule Unterrichtseinheiten auf Basis der hier dargestellten Konzepte an. Buchen Sie hier für Ihre Schule Unterrichtseinheiten.

Kontaktdaten
Herr Kai Indorf

Wir machen mit

Haus und Grund Kiel

Baugenossenschaft Mittelholstein eG

Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung in der Landeshauptstadt Kiel e.V.

news

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet. Wenn Sie mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf den Button "Mehr Informationen". Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.