Rostock: Graffitisprayer zieht durch die Stadt und schwimmt im Anschluss im Pfaffenteich

Pressemitteilung (ots): 31.10.2020 – 12:51 Uhr, Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) Am 31.10.2020 wurde über den Notruf der Polizei gegen 09:30 Uhr gemeldet, dass eine männliche Person am Schlachtermarkt in Schwerin gegenwärtig Graffiti aufträgt.

Im Anschluss entfernte sich der Sprayer aus dem Bereich. Auf seinem Weg durch die Innenstadt beschädigte er weitere Gebäude durch das Auftragen weißer Farbe. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein und konnte die beschriebene Person im Bereich des Pfaffenteichs sichten. Daraufhin zog sich der Mann aus, legte seine Bekleidung sowie seine mitgeführten Sachen ab und sprang in den Pfaffenteich hinein. Am gegenüberliegenden Ufer wurde er entkräftet und frierend von Beamten des Polizeihauptrevieres Schwerin in Empfang genommen.

Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen 41jährigen deutschen Staatsbürger, der sich tags zuvor aus einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung entfernt hatte. Entsprechende Strafverfahren gegen den Tatverdächtigen wurden eingeleitet. Außerdem wurde er wieder in ärztliche Obhut übergeben. Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Bürgern, die die Sachbeschädigungen gemeldet und dadurch die Ergreifung des Tatverdächtigen ermöglicht haben.


Wir machen mit

logo

logo bmg

Fachfirmenverzeichnis

logo - Landesinnnung des Gebäudigereiniger-Handwerks Nord

Aktuelles