Ulm: Polizei stellt Graffitisprüher Beim Eintreffen der Polizei war die Farbe noch feucht

Pressemitteilung (ots): 01.11.2020 – 09:18 Uhr, Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots) Gegen 01.30 Uhr befuhr eine Streife der Laupheimer Polizei den Parkplatz vom Schloss Großlaupheim. Dabei schreckte sie eine Gruppe junger Personen auf, die teilweise davonrannte.

Bei der Kontrolle wurden ein frisch gesprühtes Graffiti und leere Dosen festgestellt. Die verbliebenen Personen wollten nichts gesehen haben. Als die Beamten weiterfuhren, entdeckten sie, im Gebüsch versteckt, einen 24-jährigen jungen Mann. Seine Ausrede, dass er wegen der geltenden Corona-Verordnung davongelaufen sei, machten die schwarzen Farbantragungen an seiner rechten Hand zunichte.

Der 24-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. Der Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro.


Wir machen mit

logo

logo bmg

Fachfirmenverzeichnis

logo - Landesinnnung des Gebäudigereiniger-Handwerks Nord

Aktuelles