Mettmann: Sachbeschädigungen durch Graffiti mit Zeugenhilfe geklärt

Pressemitteilung (ots): 05.10.2020 – 09:55 Uhr, Polizei Mettmann

Mettmann (ots) Am Samstagmittag des 03.10.2020 (Tag der Deutschen Einheit n/ Feiertag), gegen 11.55 Uhr, beobachteten zwei 10-jährige Jungen einen erwachsenen Mann, der auf dem Schulhof der Evangelischen Grundschule an der Ansembourgallee im Velberter Ortsteil Neviges eine Torwand mit Farbe besprühte.

Als der Mann den Schulhof wieder verließ prangte ein Graffiti-Schriftzug in blauer Farbe quer über die gesamte Fläche der Torwand. Die zwei vorbildlichen Zeugen begaben sich nach Hause und berichteten dort von ihren Beobachtungen, woraufhin die Polizei sofort Kenntnis von dem Vorfall erhielt. Diese konnte mit den Angaben der Kinder sehr schnell die Identität eines 35-jährigen Tatverdächtigen aus Neviges ermitteln und diesen an seiner Wohnanschrift antreffen.

Bei seiner Befragung wollte sich der bereits polizeibekannte und auch schon mehrfach einschlägig mit Sachbeschädigungen durch Graffitis aufgetretene Beschuldigte nicht zur aktuellen Tat äußern. Die Velberter Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den 35-jährigen Nevigeser ein. Die Höhe des an der Torwand entstandenen Sachschadens kann aktuell noch nicht genau beziffert werden.

Die Polizei bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich für das Engagement der Zeugen, welches zur schnellen Klärung der Straftat verholfen hat.


Wir machen mit

logo

logo bmg

Fachfirmenverzeichnis

logo - Landesinnnung des Gebäudigereiniger-Handwerks Nord

Aktuelles