Reutlingen: Zahlreiche Sachbeschädigungen durch Graffiti aufgeklärt (Tübingen)

Pressemitteilung (ots): 23.10.2019 – 10:18 Uhr, Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen Nachtrag zur Pressemitteilung vom 6.10.2019 / 11:39 Uhr. Bei der Aufklärung zahlreicher Graffiti-Schmierereien, durch die in der Nacht zum Samstag, 5.10.2019, in der Tübinger Innen- und Weststadt mehrere Gebäude und Bauwerke verschiedenster Art verunstaltet wurden, verzeichnen die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeirevier Tübingen einen weiteren Ermittlungserfolg.

Zwischenzeitlich können insgesamt über 20 Einzeltaten drei Tatverdächtigen zugeordnet werden. Diese müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. Wie bereits berichtet, waren am frühen Morgen des 5.10.2019 im Bereich Rümelinstraße / Am Stadtgraben zunächst zwei Männer im Alter von 23 Jahren nach einer frischen Schmiererei von einer Streifenwagenbesatzung vorläufig festgenommen worden. Einer weiteren Person war die Flucht gelungen. Bei den anschließenden Durchsuchungen der Wohnungen der beiden Tatverdächtigen fanden die Beamten umfangreiches Beweismaterial, unter anderem auch Graffiti-Schablonen und Spraydosen. In der Folge wurde zur Aufklärung weiterer Taten beim Polizeirevier Tübingen eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Die Beamten gelangten schnell auf die Spur des dritten, bis dahin noch unbekannten, 24-jährigen Tatverdächtigen. Auch ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. Dem Trio werden insgesamt über 20 Taten zur Last gelegt, bei denen sich der Gesamtschaden ersten Schätzungen zufolge auf mehrere tausend Euro belaufen dürfte. Ob die Beschuldigten noch für weitere Taten in Betracht kommen, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen. (mr)


Wir machen mit

logo

logo bmg

Fachfirmenverzeichnis

logo - Landesinnnung des Gebäudigereiniger-Handwerks Nord

Aktuelles