Rostock: Mehrere Sachbeschädigungen im Rostocker Stadtgebiet - Täter jeweils unmittelbar gestellt

Pressemitteilung (ots): 09.09.2019 – 14:50 Uhr, Polizeiinspektion Rostock

Rostock (ots) - Am vergangenen Wochenende ereigneten sich in Rostock mehrere Sachbeschädigungen, bei denen die Täter jedoch entweder noch am Tatort oder in Tatortnähe festgestellt werden konnten.

So wurden am Samstagabend 4 Tatverdächtige ergriffen, welche eine Straßenbahnhaltestelle im Rostocker Nordosten beschädigt und mit Farbe beschmiert hatten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde dann gegen ca. 01:00 Uhr eine Personengruppe in der Rostocker KTV festgestellt. Dabei wurden zwei Tatverdächtige ermittelt, die in Verdacht stehen ein 20x2 Meter großes Graffiti angebracht zu haben. Nur 45 Minuten später kam es dann zu einer weiteren Sachbeschädigung im Stadtteil Dierkow. Ein 16-jähriger Rostocker trat im Beisein von weiteren Personen einen Mülleimer von seiner Halterung ab.

Gegen alle Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. In allen drei Fällen gilt der besondere Dank den jeweiligen Hinweisgebern, die ein schnelles polizeiliches Handeln ermöglicht haben.


Wir machen mit

logo

logo bmg

Fachfirmenverzeichnis

logo - Landesinnnung des Gebäudigereiniger-Handwerks Nord

Aktuelles