Gütersloh: Graffiti Serie "Bullenhass" - Private Auslobung einer Belohnung

Pressemitteilung (ots): 17.09.2018 – 14:29 Uhr, Polizeidirektion Bad Segeberg

Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (CK) - Seit Mai 2016 wird immer wieder durch unbekannte Täter in mittlerweile mehr als 30 Fällen der Schriftzug "Bullenhass" auf Fassaden und Kraftfahrzeugen im Bereich Rheda, an der Flora Westfalica und in Wiedenbrück aufgesprüht.

Ende August wurde eine weitere Tat bei der Polizei in Rheda-Wiedenbrück an der Paul-Schmitz-Straße bekannt und angezeigt. An eine Hauswand und einen Rollokasten eines Cafés wurden mehrere Graffiti in schwarzer Farbe aufgesprüht, die die Schriftzüge "ACAB", "Bullenhass" und "HB1312" trugen.

Dieser Bereich ist zum Wasserspielplatz gelegen und nicht frei zugänglich. Um auf das dortige Vordach des Cafés zu gelangen, drückten die Täter einen Zaun hinunter und kletterten hinüber. In allen Fällen entstand erheblicher Sachschaden.

Bislang führten die Ermittlungen nicht zu einer Ergreifung eines Täters. Inzwischen wurde von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 2500 Euro ausgelobt für Hinweise, die zur Identifizierung sowie Anklage des Täters führen.

Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für an der Straftat nicht beteiligte Privatpersonen und nicht Amtsträger bestimmt.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen:

  • Wer kann Hinweise geben?
  • Wer kann Angaben zu einem möglichen Täter machen?

Hinweise nimmt die Polizei Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242 4100-0 entgegen.


Wir machen mit

logo

logo bmg

Fachfirmenverzeichnis

logo - Landesinnnung des Gebäudigereiniger-Handwerks Nord

Aktuelles