//auswertung.webwerkstatt-rs.de/piwik.php?idsite=3

Landeshauptstadt Kiel

ob kaempfer foto klahnLiebe Kielerinnen und Kieler,

gesprayte Kunstwerke auf dafür frei gegebenen Flächen sind das eine – illegale Farbschmierereien auf öffentlichen oder privaten Gebäuden etwas ganz anderes. Graffiti auf Wänden und Verkehrsmitteln beeinträchtigen nicht nur das Straßenbild. Sie vermitteln vielen Menschen auch ein Gefühl von Unordnung und Unsicherheit.

In Geschäften, die mit Graffiti beschmiert sind, gehen wir nicht gerne einkaufen. Spielplätze, die schmutzig wirken, werden von Kindern und Eltern gemieden. Wohl kaum jemand wohnt gerne mit Blick auf besprayte Hauswände. Kielerinnen und Kieler fühlen sich oft machtlos gegenüber den Sprayern. Was muss ich tun, wenn ich die Täter auf frischer Tat ertappe? Wer haftet für Schäden? Wie reinige ich beschmierte Hauswände? Antworten auf diese Fragen gibt die Initiative „Klar Schiff – Kieler Bündnis gegen illegale Graffiti", die die Landeshauptstadt zusammen mit der Polizeidirektion Kiel auf den Weg gebracht hat.

Schon seit dem Jahr 2001 setzt sich das Bündnis für die Beseitigung und Verhinderung von Farbschmierereien ein. Und das mit großem Erfolg: Seit Beginn der Bündnisaktivitäten gingen die jährlichen Anzeigen wegen illegaler Graffiti um rund 70 Prozent zurück.

Die Landeshauptstadt Kiel ist beliebt für ihr maritimes Flair und ihre Offenheit. Es ist wichtig, die Lebensqualität unserer Stadt zu erhalten. In Kiel muss deshalb „Klar Schiff" sein!

 

Ihr

u ob kaempfer

Dr. Ulf Kämpfer
Oberbürgermeister


Ansprechpartner:

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Wohnen und Grundsicherung
Postfach 1152, 24099 Kiel
Telefon: 0431 - 901-2333
Telefax: 0431 - 901-62350
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.kiel.de


Wir machen mit

Haus und Grund Kiel

Baugenossenschaft Mittelholstein eG

Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung in der Landeshauptstadt Kiel e.V.

news

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet. Wenn Sie mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf den Button "Mehr Informationen". Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.