//auswertung.webwerkstatt-rs.de/piwik.php?idsite=3

Leonberg/Stuttgart: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Bundespolizei geben bekannt: Mutmaßliche Graffitisprayer vorläufig festgenommen

newsLeonberg/Stuttgart (ots) - Beamte der Bundespolizei haben am Freitagabend (08.09.2017) zwei 20-jährige deutsche Staatsangehörige im S-Bahnbereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs vorläufig festgenommen.

Die Beiden stehen im Verdacht, kurz zuvor am Bahnhof Leonberg einen Laternenmasten sowie einen Betonklotz mit Graffiti besprüht zu haben. Ersten Erkenntnissen zufolge beobachtete eine Zeugin einen der Tatverdächtigen gegen 21:10 Uhr bei der Tathandlung während der andere offenbar versuchte diese abzudecken. Die Frau wählte daraufhin umgehend den Notruf der Polizei. Im Anschluss an die Tat sollen die beiden Männer, zusammen mit einem dritten Bekannten in eine S-Bahn der Linie S6 in Richtung Stuttgart eingestiegen sein.

Die alarmierten Beamten des Bundespolizeireviers Stuttgart trafen die Männer in der S-Bahn an. Bei einem der mutmaßlichen Graffitisprayer stellten die Bundespolizisten eine Sprühdose sicher. Derzeit wird die entstandene Schadenshöhe ermittelt. Die beiden deutschen Staatsangehörigen müssen nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Stuttgart vom 11.09.2017 | 15:15 Uhr


Wir machen mit

Haus und Grund Kiel

Baugenossenschaft Mittelholstein eG

Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung in der Landeshauptstadt Kiel e.V.

news

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet. Wenn Sie mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf den Button "Mehr Informationen". Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.